Skip to main content Skip to page footer

Letzte Ergebnisse

Datum Team Heim Gast Ergebnis
23.03.2024 D1 HG Zirndorf TSV Haunstetten II 28 : 20
23.03.2024 D1 HG Zirndorf II Tuspo Nürnberg 30 : 23
23.03.2024 H1 HG Zirndorf TSV Wendelstein 24 : 20
06.04.2024 D1 TSV Ismaning HG Zirndorf 32 : 21

Kommende Spiele (alle Jahnhalle)

Team Termin Heim Gast
D1 13.04 16:00 Uhr HG Zirndorf SV München Laim
D2 14.04 16:00 Uhr HBC Nürnberg II HG Zirndorf II
H1 14.04 19:00 Uhr HBC Nürnberg II HG Zirndorf
D1 21.04 15:30 Uhr TSV Vaterstetten HG Zirndorf

Jugendspielgemeinschaft

Berichte

E-Jugend Turnier

E-Jugend Turnier der HG Zirndorf am 24.02.24 in der Jahnhalle

Am 24. Februar lud die HG Zirndorf zum E-Jugend Turnier in die Jahnturnhalle. Fischbach, Cadolzburg sowie Stadeln folgten dieser Einladung. Die Eltern waren zahlreich erschienen und so war die Halle gut besetzt und durchaus stimmungsvoll. In den Jahrgänge unter Elf wird noch in gemischten Teams gespielt. Die HG und auch der MTV Stadeln traten allerdings mit einer reinen „Mädelsmannschaft“ an. Den Anfang machten allerdings die Jungs aus Zirndorf gegen Cadolzburg.

HGZ JUNGS GEGEN CADOLZBURG

Das Spiel machten zu Beginn die Jungs der Zirndorfer Handballgemeinschaft. Emil B. und Krystian, erzielten rasch drei Treffer. Danach drehte das Spiel und Cadolzburg warf zwei Tore in Folge. Doch mittels zwei schöner Tempogegenstöße stellte Krystian den alten Abstand wieder her. Leopold und Emil B. erhöhten dann den Endstand auf ein deutliches Toreploster. Besonders kurios war das vorletzte Tor. Dies erzielte Krystian, indem er beim Dribbling den Ball zu hoch auftippen ließ und da er bereits am Kreis angekommen war, sprang er ab und faustete ihn ins Tor. Sozusagen ein Art Camper-Trick mit eigener Vorlage!

HGZ MÄDELS GEGEN STADELN

in Im Duell der reinen Mädels Teams ging der MTV Stadeln schnell mit zwei Toren in Führung. Sarah schaffte den Anschlusstreffer. Doch die Stadelner Torhüterin verhinderte ein weiteres aufholen, so dass die Stadeln Mädchen ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten.

Die HG Mädels wurde immer besser, aber einer weiterer Wurf knallte an die Latte. Beim Nachwurf scheiterte die Spielerin an der gut aufgelegten Torhüterin des MTV. Diese vehinderte auch zahlreiche Chancen, bei freien Würfen der HG Mädels. Hanna und Emma gelang es dann doch noch die beste Stadlerin zu überwinden und verkürzten auf den letztlich unglücklichen Endstand, mit einem Tor weniger, aus Zirndorfer Sicht.

Darauf kam es direkt zum Geschlechter-Derby der HG.
Jungs gegen Mädchen Mädchen gegen Jungs

HGZ MÄDELS GEGEN HGZ JUNGS

Die Jungs startet schnell mit Christian und Tim zu einem zwei Tore Vorsprung Danach kamen die Mädels ins Spiel und erhielten einen Penalty. Diesen hielt Emil B. aber souverän. Auf der Gegenseite war es die Torhüterin Luisa, die ebenfalls auf spektakuläre Art und Weise die Bälle hielt. Doch dann kam die Zeit von Krystian. Mittels eines Hattrick erhöhte er auf fünf zu null und legte sogar noch eins drauf. Lukas und Emil B. erhöhten noch um zwei weitere Tore und es sah nach einer zu null Niederlage für die Mädchen aus, Zwischenzeitlich die Mädels hatten noch dazu Pech mit dem Aluminium. Doch kurz vor Schluss schaffte Emma den verdienten "Anstandstreffer" für die der Mädels.

Etwas geknickt durch diese Niederlage ging es für die Mädels auch gleich weiter gegen den bisher ungeschlagen mit Favoriten aus Fischbach.

HG MÄDELS GEGEN FISCHBACH

Gegen Fischbach, die bis dahin kein Spiel verloren hatten und mit ihrem älteren Jahrgang und ohne Mädels angetreten waren, entwickelte sich von Minute eins ab ein Krimi.

Die HG ging durch Hanna in Führung. Dies wurde postwendend zum ausgeglichen. Nun wechselte die Führung an Fischbach. Dieser knappe Vorsprung wurde durch Hanna postwendend ausgeglichen, die auch die nächste Führung herauswarf. Nur wenige Sekunden später war dieser Vorsprung wieder weg geschmolzen. Fischbach war sehr stark, und nur der spitzen Torwartleistung von Lia war das Unentschieden zu verdanken.

Die HG Mädels kamen super aus der Halbzeit trafen zweimal den Pfosten und kassierten, gerieten dann aber ins Hintertreffen. Das Spiel stand auf Messers Schneide. Doch dieses Mal netzte Hanna zum erneuten Unentschieden ein. Ab jetzt bebte die ockerfarbene Jahnhalle gehörig. Fischbach machte richtig Lärm. Doch dieser verstummte jäh, als als Luisa das entscheidende Tor warf. Die Mädels flippten aus, während ihr Trainer Volker ins Sauerstoffzelt musste.

Danach hieß es für alle erstmal abkühlen, bevor es zu den Jungs überging.

HG JUNGS gegen MTV STADELN

Durch den Sieg gegen ihre Mädels waren die Jungs aufgestachelt. Krystian eröffnete den Torreigen, Emil und Tim brachten ihren Teil dazu bei. Bis dato konnten die engagierten Stadelner Mädchen noch kein Tor erzielen. Lukas hatte seinen ein Anteil daran, denn er hielt das Tor astrein sauber. Tim erhöhte den Vorsprung mit einem Doppelpack. Marco und wieder Krystian ließen die Tordifferenz weiter anwachsen.

Danach wurde munter durchgetauscht und die Zügel etwas schleifen gelassen, so dass Stadelner noch zu drei Toren kamen. Der Sieg war aber zu keinem Zeitpunkt ungefährdet und im Gegenteil zum vorherigen Spiel.

Nun ging es für die Mädels gegen Cadolzburg mit denen sie ab April zusammen in der JSG Fürther Land spielen werden.

HG MÄDELS GEGEN HC CADOLZBURG

Cadolzburg , die mit acht, Mädels und zwei Jungs angetreten waren, starte blitzschnell in das Spiel. Sie ließen den eben noch so starken HG Mädels keine Chance.

Ratzfatz hatten die Cadolzburger sieben Tore in Folge geworfen. Ausgerechnet  unsere jüngste Spielerin Lotte konnte immerhin noch einen Treffer entgegensetzen. Die Mädels waren ratlos. Aber auch das gehört zum Handballsport dazu. Nach guten Leistungen können auch mal schwächere folgen.

Nun kam es zum sozusagen zum Endspiel der HG Jungs gegen Fischbach

HGZ JUNGS GEGEN FISCHBACH

Wie Im vorherigen Spiel gegen die Mädels konnte Fischbach postwendend jede Zirndorf Führung ausgleichen. Die Tore auf Zirndorfer Seite warfen Marco, Tim und Krystian. Nach fünf Minuten gewann Fischbach jedoch die Oberhand und nur durch einen "Monsterblock" von Tim und einer sehenswerten Parade von Emil konnte das Unentschieden gehalten werden.

Nach der Pause drehte die HG aber auf. Krystian erzielte die erste Führung und Marco erhöhte diese. Fabian stellte mit seinem Tor einen drei Tore Vorsprung her. Als dann Krystian seinem zweiten Hattrick des Tages schaffte und die Jungs deutlich davonzogen, war das Spiel gelaufen. Die Fischbacher konnten dem nichts mehr entgegensetzen. Emil B. war das letzte Tor vorbehalten. Er setzte dem Ganzen noch die Kirsche auf, indem er wunderschön von der Seite eingesprungen den Endstand herstellte.

So beendeten die Jungs ungeschlagen das Turnier, und die Mädels hatten das das volle Spektrum der Gefühle die es im Handball gibt kennengelernt. Die HG bedankten sich mit Medaillen für alle bei den anwesenden Teams und schaut auf ein sportlich wie Atmosphäre komplett geglücktes Jugendturnier zurück.

 

Archiv

Wir danken unseren Werbepartnern