Spielbetrieb in Bayern eingestellt

Aufgrund der Coronavirus Pandemie hat der Bayerische Handball Verband den Spielbetrieb ab sofort eingestellt.

Alle Spiele auf Bezirks- und Landesebene sind bis auf weiteres abgesagt. Ob und wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird ist noch nicht klar.

Montag, 16 Dezember 2019 18:54

Der Gipfelsturm geht weiter

HG Zirndorf II – HG Ansbach 31:21 (16:10)
Vorzeitiger Hinrundenmeister

Das von vielen erwartete enge Spiel wurde es nur in der ersten Viertelstunde. Zuerst guter Auftakt für Zirndorf und vor allen Dingen für Nicole, die in dieser ersten Szene schon andeutete, welches oft schier unüberwindbare Hindernis sie für die Ansbacher Angreiferinnen darstellen sollte, sie hielt gleich den ersten Siebenmeter. Danach hatte allerdings Ansbach den besseren Start und ging mit 0:2 und 2:4 in Führung. Zirndorf konnte das erste Tor erst in der nach 6 Minuten erzielen, was bei manchem für leichtes Stirnrunzeln sorgte. Dann kam aber der Zirndorfexpress so langsam ins Rollen. In der 10.Minute wurde der Ausgleich zum 4:4 erzielt, zwei Minuten konnte Ansbach ein letztes Mal zum 5:5 ausgleichen. Jetzt legten die Zirndorferinnen einen 4:0-Lauf hin, vor allem durch Evi, die dazu 3 Tore beisteuerte. Dieser Vorsprung wurde dann in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit nicht nur gehalten, sondern zum Halbzeitstand von 16:10 ausgebaut.

In der zweiten Halbzeit ließen die Zirndorferinnen nicht nach, im Gegenteil. Zu Beginn konnte Ansbach nochmal auf 17:13 verkürzen, dann zog Zirndorf unaufhaltsam davon, gestützt auf eine starke Abwehr und variablen Angriff. Der größte Vorsprung wurde beim Stand von 30:18 in der 56.Minute erreicht. Alles in allem ein hochverdienter, in dieser Höhe nicht zu erwarten gewesener Sieg mit 31:21. Einziger Wermutstropfen, die Siebenmeterquote: von fünf wurde nur einer verwertet.

Es war eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung, jede kämpfte bis zum Umfallen, nicht nur in diesem, sondern in allen bisherigen Spielen. Auch diejenigen, die nicht jedes Mal spielen, tragen mit ihrem Einsatz und Toren zum Erfolg bei, wie in diesem Spiel Renate und Krissi. Beide erzielten ihre Tore in der Spielphase, in der man sich von Ansbach absetzte. Insgesamt hat sich die Mannschaft weiter entwickelt, man traut sich mehr zu, setzt sich entweder am Kreis durch oder holt Siebenmeter heraus wie immer wieder Laura, Anna und Kyra.

Jahresschlussbilanz: Tabellenplatz 1 mit 20:0 Punkten, vor dem letzten Spiel der Vorrunde schon Herbstmeister. Vorgabe für das letzte Vorrundenspiel nächstes Jahr in Rothenburg am 11.Januar um 17:15 Uhr: weiße Weste beibehalten.

Auf diesem Wege möchte sich die 2.Damenmannschaft recht herzlich bei ihren Fans für die Unterstützung in der laufenden Saison bedanken. Sie wünscht ihnen schöne und erholsame Feiertage, einen guten Rutsch ins und ein hoffentlich zahlreiches Wiedersehen im neuen Jahr. Sie hofft, ihnen bei den bisherigen Spielen Freude bereitet zu haben und möchte dieses gerne im nächsten Jahr fortsetzen.

Für Zirndorf spielten: Nicole Bystrich, Emma Goth (Tor), Evi Vogt 12, Renate Thürauf 2, Constanze Becker 1, Selina Pöppl 1, Michelle Schmidt 4, Anna Seidl, Carolin Merkel 5/1, Laura Götz, Lea Meyer 3, Kyra Pöppl, Kristina Schwaß 2,  Ann-Kathrin Lehnert 1

Gelesen 256 mal Letzte Änderung am Dienstag, 17 Dezember 2019 14:26