Sonntag, 10 November 2019 22:05

2. Damen weiter auf Erfolgskurs

HG Zirndorf II – HC Cadolzburg 41:18 (20:7)
Warm geworfen auf das Hammerderby

Mit einem Blitztor nach 20 Sekunden eröffnete Conny den Torreigen. Zirndorf lies von der ersten Sekunde an keinen Zweifel darüber aufkommen, wer Chefin im Ring war. Systematisch, Tor um Tor, gestützt auf eine sichere Abwehr und drei sichere Torfrauen, wurde der Vorsprung ausgebaut. Vor der Abwehr sorgte vor allen Dingen Seli und gelegentlich Michelle vor Stress bei den gegnerischen Angreiferinnen, so dass viele Tempogegenstöße gelaufen werden konnten, die aber diesmal konsequenter abgeschlossen wurden als im Spiel gegen Windsheim. Zur Halbzeit stand es schließlich 20:7.

Nach leicht holprigen Beginn in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit legte Zirndorf in sechs Minuten einen 6:0-Lauf hin, so dass man nach 40 Minuten 28:11 führte. Die nächsten 10 Minuten waren etwas ruhiger, beide Mannschaften erzielten jeweils 4 Tore. in den letzten 10 Minuten erhöhten die Zirndorferinnen noch einmal die Schlagzahl, so dass man, vor allen Dingen durch einen 4:0-Endspurt, mit 41:18 noch die 40-Tore-Marke knackte.

Schön war, dass alle eingesetzten Feldspielerinnen auch in diesem Spiel wieder Tore erzielten. Schön ist, dass man weiterhin verlustpunktfrei Tabellenführer ist. Nun richtet sich der Blick auf den nächsten Sonntag, den 17.11. um 15:30 Uhr, wenn die Mannschaft diesen Spitzenplatz gegen den TSV Altenberg, derzeit Tabellendritter und selbsternannter Aufstiegskandidat, verteidigen will. In diesem Spiel muss man an das eigene Limit gehen, um bestehen zu können. Die Zirndorfer Damen hoffen natürlich bei diesem brisanten Derby auf möglichst viele Fans, die sie vor Ort unterstützen.

Für Zirndorf spielten: Nicole Bystrich, Emma Goth, Corinna Bürzl (Tor), Evi Vogt 7/2, Constanze Becker 4, Selina Pöppl 4, Michelle Schmidt 6, Anna Seidl 3, Carolin Merkel 3, Kyra Pöppl 1, Laura Götz 3, Lea Meyer 5/1, Yvonne Becker 2, Ann-Kathrin Lehnert 3

Gelesen 136 mal