Dienstag, 13 März 2018 19:28

Volle Punktzahl trotz leerer Bank

HG Zirndorf II - TSV Schnelldorf 40:20 (20:09)
Revanche geglückt

Am vergangenen Samstag traten wir gegen den TSV Schnelldorf an. Die Ziele waren klar definiert, Revanche nehmen für das Hinspiel und zeigen was man eigentlich kann (aufgrund der schlechten Leistung am vergangenen Sonntag bei Altenfurt/Feucht). Man konnte hier auch auf einen Wechsler mehr zurückgreifen, in der Summe dann auf zwei.

Die ersten beiden Minuten ließen jedoch schlimmes erahnen. Man geriet schnell in einen 0:2 Rückstand. Das Team fing sich danach jedoch schnell wieder und man stellte den Anschluss mit einem 7-Meter her. Ja, mit einem 7-Meter. Hier zeigte man deutliche Schwächen in den vergangenen Spielen und vergab Reihenweise die 100-igen. Im Spiel gegen die Schnelldorferinnen wurden 6 von 9 Strafwürfen verwandelt. Auch vom Punkt aus zeigte also die Tendenz nach oben. Es wurde Tor um Tor erzielt und die Führung bis zum Ende der Partie nicht mehr aus der Hand gegeben. In die Halbzeit ging man mit einer komfortablen 20:9 Führung.

Nach der Pause wurde der Vorsprung auf 15 Tore ausgebaut ehe die Damen aus Schnelldorf wieder ein Tor erzielen konnten. Dies lag an der starken Zirndorfer Abwehr. Hier wurde miteinander als Team gekämpft und sich gegenseitig Motiviert.
Im Angriff lief es ebenfalls rund. So dass es in Minute 43 sogar 30:13 (30. Tor kostet Evi ?) stand. Wer jetzt dachte die Damen lassen nach hatte sich geirrt. Die Biberstädterinnen waren weiter torhungrig und man wollte die 40 Heim Tore. Was auch gelang und man mit dem Endstand 40:19 (40. Tor kostet Krissi ?) einen hochverdienten Heimsieg einfuhr.

Jetzt heißt es diese Leistung konservieren, darauf aufbauen und die nächsten zwei Punkte am kommenden Sonntag gegen Wendelstein einfahren.
Ein Dank auch noch an unsere treuen Zuschauer die uns immer super unterstützen. Wir hoffen mit diesem Spiel konnten wir ein wenig zurückgeben.

Spielbericht

Gelesen 889 mal Letzte Änderung am Dienstag, 13 März 2018 19:44