Montag, 30 November 2015 22:51

Krimi mit Happy End

Die Zweiten Damen klettern auf den 2. Tabellenplatz

HGZ II - TUSPO Heroldsberg 20:19

 

Am vergangenen Sonntag waren die Damen der TUSPO Heroldsberg zu Gast in der Biberthalle. Die vergangenen Partien zeigten bereits, dass die Damen aus Heroldsberg nicht zu unterschätzen seien und es ein spannendes Spiel werden würde.

Das Trainergespann, Rösch und Jaschinski, stimmten die Mannschaft sehr gut in der Kabinenansprache auf das kommende Spiel ein. Sie forderten eine aggressive & schnelle Abwehr, damit das Angriffsspiel der Gäste frühzeitig unterbunden werden soll. Des Weiteren wurde immer wieder betont, dass lediglich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das Spiel gewonnen werden könne.

Die Platzwahl wurde gewonnen, sodass die Gäste mit dem ersten Angriff starten durften.

Die Spielerinnen der HG Zirndorf starteten sehr gut ins Spiel und konnten durch eine kompakt stehende Abwehr und einigen guten Spielzügen im Angriff schnell mit 3:0 Toren in Führung gehen. Die Zeichen standen bis dato sehr gut, dass das Spiel nicht wie die letzten Partien in einem Krimi enden würde. Doch da irrten sich sowohl die Zuschauer, als auch die Spielerinnen auf dem Platz. Es wurden zu viele 100%ige Torchancen der HG Damen liegen gelassen und im Gegenzug den Heroldbergerinnen der Weg zum Torerfolg zu einfach gemacht. Somit zeigte die Anzeigetafel zur Mitte der ersten Halbzeit einen Stand von 7:7 an. Bis zum Halbzeitpfiff konnte sich keine der beiden Teams so wirklich absetzen, sodass die Gäste mit einem Tor Vorsprung in die verdiente Pause gehen konnten.

In der Kabinenansprache motivierte das Trainerduo die Mädels noch einmal, dass noch alles offen sei und das Spiel noch locker gewonnen werde könne, wenn man als Team agieren würde.

Nach der 10-minütigen Pause fanden die Damen der HG Zirndorf nicht wieder zurück ins Spiel. Die Torchancen wurden nicht verwandelt, die technischen Fehler häuften sich etwas und die Abwehr war nicht kompakt genug gestanden, sodass die Gäste einen 4-Tore Vorsprung herausspielen konnten, auf der Hallenanzeige konnten die Zuschauer nun den Stand von 11:15 lesen. Doch durch die lautstarke Unterstützung der Zuschauer auf den Rängen und der relativ voll besetzten Auswechselbank konnten die Damen der HG Zirndorf wieder zurück ins Spiel finden. Durch gute Einzelaktionen und einstudierte Spielzüge konnten sich die Gastgeberinnen schließlich zu einem Unentschieden herankämpfen. In der 28.Spielminute zückte Trainer Rösch bei einem Stand von 19:19 die grüne Karte, damit er seiner Mannschaft noch letzte Anweisungen für den finalen Angriff geben konnte.

Nachdem der angesagte Spielzug leider nicht zum Torerfolg führte, die Zirndorfer jedoch trotzdem im Ballbesitz geblieben sind, konnte man durch eine simple Kreuzbewegung schließlich den Siegtreffer zum 20:19 erzielen. Die 60 Minuten waren noch nicht ganz heruntergespielt, sodass man nochmal alle Kräfte in der Abwehr gesammelt hat, damit die Gäste nicht noch in letzter Sekunde den Ausgleich erzielen können. Die Damen der Tuspo Heroldsberg kamen trotz aller Gegenwehr noch zu einem Torwurf, dieser konnte – Dank Nicole – nicht im Netz landen.

Somit stand es nach 60 spannenden Spielminuten 20:19 für die Damen der HG Zirndorf.

Die Mannschaft möchte sich noch einmal für die tolle Unterstützung der Zuschauer bedanken und hofft auf zahlreiche Unterstützung am kommenden Sonntag um 15:00 in der Halle des HC/HSC Fürth

Gelesen 2524 mal Letzte Änderung am Montag, 30 November 2015 22:57