Freitag, 04 Februar 2022 09:10

Ernüchterndes Unentschieden

HG Zirndorf – Tuspo Nürnberg 20:20 (12:12)
Schwieriger Neustart

Durch den längerfristigien Ausfall der Trainerin Claudia von Frankenberg war die Begeisterung bei Wiederaufnahme des Trainings der 1. Männermannschaft der HG-Zirndorf nach der Corona-Winterpause etwas getrübt, jedoch ermöglichte das Fehlen der Trainerin den Einblick in neue Sportarten, so wurde die Wurfpräzision durch viele hart umkämpfte Runden Völkerball geschult.
Diese Präzision galt es bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Rückspiel gegen den Tuspo Nürnberg unter Beweis zu stellen.

Da schon das Hinspiel nicht souverän gewonnen werden konnte war man auf ein unangenehmes Spiel eingestellt. Vor allem im Rückraum stand ein breiter Kader zur Verfügung, daher sollte durch viele Wechsel eine hohe Spielitensität aufrecht erhalten werden.

Von der eben genannten hohen Spielitensität fehlte nach Anpfiff jedoch jede Spur, so lief die HG-Zirndorf ab der 10. Minute einem 4:8 Rückstand hinterher.
Jedoch gelang es durch die herausragende Torwartleistung von Dominik Dewald und die neu erlangte Wurfpräzision vom Rechtsausen Johannes Jäger den Rückstand kontinuierlich zu verringern und vor dem Pausenpfiff noch den Ausgleich zu erzielen.

Nach der Halbzeitpause ging die HG-Zirndorf erstmals in Führung und konnte diese durch kosequente Abwehrarbeit auf drei Tore ausbauen.
Diese Führung ging jedoch durch zielloses und durch technische Fehler geprägtes Angriffsspiel in der 53. Minute wieder verloren.

Die letzten fünf Minuten spiegelten das gesamte Spiel recht deutlich wieder: Der Tuspo biss sich am Zirndorfer Torwart die zähne aus und Zirndorf gelang es nicht, einen einzigen Angriff kosequent zu Ende zu spielen. So fielen keine Tore mehr und ein sehr ernüchterndes Spiel fand einem Stand von 20:20 sein Ende.

Nächstes Wochende geht es zum Auswärtsspiel nach Lauf, die bisher jedes Spiel souverän für sich entscheiden konnten.
Um hier ein akzeptables Ergebnis erzielen zu können wird man eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen müssen.

Für die HGZ spielten: Schattner (Tor), Herklotz, Heitz, Yazici (7/5), Heyn(1), Maußner B., Rohe (3), Jäger (5), Dewald (Tor), Maußner M. (2), Bachmann (1), Dimper, Persch (1), Kölbl F.

Gelesen 716 mal Letzte Änderung am Montag, 21 Februar 2022 20:43