Mittwoch, 29 Januar 2020 11:23

Holpriger Start in die Rückrunde

HG Zirndorf – TSV Wendelstein 23:32 (15:14)
Erst in der Halbzeit lief es besser!

Die deutliche Niederlage im Auswärtsspiel gegen die HSG Lauf/Heroldsberg am vergangenen Wochenende musste schnell aus den Köpfen verbannt werden. An diesem Heimspieltag ging es gegen den TSV Wendelstein. Auf dem Papier zwar Tabellenletzter jedoch immer für Überraschungen gut. Hiervon kann auch die HG Zirndorf aus der letzten Saison ein Liedchen singen.

Die Vorgabe für diese Begegnung war einfach. Man wollte sich auf sein eigenes Spiel konzentrieren und möglichst konzentriert und konsequent zum Erfolg zu kommen. Leichter gesagt als getan. In der ersten Halbzeit lag man stets mit einem Tor im Hintertreffen. Erst in der 29sten Minute gelang der 14:14 Ausgleich. Die Abwehr war noch nicht wach und auch im Angriff konnte man nicht so recht überzeugen. Die Teams verabschiedeten sich mit einem Spielstand von 15:14 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel fand die HG deutlich besser in Ihr Spiel und man konnte sich nach und nach absetzten. So stand es in der 37 Minute bereits 21:16 zugunsten der Hausherren. Diesen Vorsprung ließ man sich auch bis zum Ende nicht mehr nehmen. Den Schlusspunkt setzte Benedikt Maußner mit dem Treffer zum 32:23.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man sich trotz anfänglicher Schwierigkeiten zur Halbzeit hat fangen können und somit konnte auch der erste Heimsieg der Rückrunde eingefahren werden.

Am 02.02.2020 geht es auswärts gegen den HBC Nürnberg. Hier wird sich die Mannschaft von Anfang an hellwach präsentieren müssen um die nächsten zwei Punkte mit nach Zirndorf nehmen zu können.

Gelesen 111 mal