Freitag, 17 Januar 2020 12:08

Sechster Sieg in Folge

TSV Rothenburg II - HG Zirndorf 21:34 (9:14)
Souveräner Sieg trotz holpriger Phasen


Das erste Spiel im neuen Jahr war zugleich das letzte Hinrundenspiel. Mit zwölf Spielern und zwei Torhütern konnte man endlich mal wieder aus dem Vollem schöpfen, dementsprechend wollte man die Rothenburger mit schnellem Tempospiel überlaufen. Dies gelang in der Anfangsphase sehr gut; nach rund sechs Minuten lag die HG bereits mit 4:1 in Front. Auch bis zum 10:6 war die Zirndorfer Welt noch in Ordnung, doch der eingewechselte flinke Rothenburger Mittelmann bereitete der HG gegen Ende der ersten Halbzeit große Schwierigkeiten, sodass die Heimmannschaft bis auf zwei Tore rankam (11:9). Doch nach einer gut gewählten Auszeit der Zirndorfer Trainerin bekam ihre Mannschaft die Abwehr in den Griff und ging mit einer vergleichsweise komfortablen 14:9 in die Pause.

Das Ziel der HG für die zweite Halbzeit war, die Rothenburger nicht mehr rankommen zu lassen und das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Trotz eines ausgeglichenen Startes schafften es die Zirndorfer, die Führung weiter auszubauen und führten in der 47. Minute erstmals mit zehn Toren (25:15). So kam keine Spannung mehr auf und die Partie endete mit 34:21.

Die Leistung insgesamt war sehr ordentlich, doch um nächste Woche die Siegesserie gegen den Tabellenzweiten HSG Lauf/Heroldsberg II am Leben zu erhalten, muss man die kleineren Schwächephasen abstellen und über 60 Minuten eine Topleistung abrufen.

Für die HG: Kammerer, Windisch (Tor), Keppeler (7/4), Jäger (1), Yazici (2), Will (2), Merk (4/2), Maußner B. (2), Rohe (6), Bogner (3), Spirkovski (1/1), Bachmann, Dimper (1), Hierl B. (5)

Gelesen 385 mal Letzte Änderung am Freitag, 17 Januar 2020 12:28