Dienstag, 17 Dezember 2019 19:31

Erste Herren überwintern auf Platz 4

HGZ schlägt Ansbach mit 34:26 (17:9)

Auch Torhüter können Tore werfen

Das letzte Saisonspiel vor der Winterpause fand zu Hause gegen die HG Ansbach statt. Ein weiteres mal war man deutlich ersatzgeschwächt, sodass Unterstützung in Person von Max Persch aus der Zweiten Mannschaft akquiriert wurde und sich sogar der etatmäßige Torhüter Kai Kammerer am Kreis versuchte.

Die Männer der HG Zirndorf fanden aber schnell ins Spiel und konnten durch eine gute Abwehrleistung mit 4:1 in Führung gehen. Die Gäste aus Ansbach kamen nochmals zum 9:7 heran, anschließend wurde es allerdings recht deutlich. Auf Basis der Abwehr konnten immer wieder einfache Tore erzielt werden, die in einem Halbzeitstand von 17:9 führten.

Diesmal kam die HGZ auch gut aus der Kabine und gönnten sich keine 5 Min Denkpause. In der 37. Minute stand eine 10 Tore Führung von 22:12 auf der Anzeigetafel. Eine kurze Phase, in der man insbesondere im Angriff zu ungeduldig spielte, führte dank einer starken Torhüterleistung nicht zu einem Entgleiten der Partie. Das taktische Mittel des 7. Feldspielers seitens der Gäste ging auch nur zum Teil auf, da die Hausherren immer wieder aufs leere Tor zum Erfolg kamen. Somit war der Sieg am Ende nie ernsthaft gefährdet und die HG Zirndorf gewann am Schluss mit 34:26. Nun sind 10 von 11 Spielen der Hinrunde gespielt und die Biberstädter überwintern auf einen passablen 4. Platz.

Kader: Windisch (1), Pfrengle (1), Keppeler (5/1), Jäger (1), Nickl (3), Will (3), Merk (7/1), Rohe (8), Kammerer, Spirkovski (1), Bachmann (1), Persch (3)


Hier geht's zum Spielbericht auf der Ansbacher Homepage...

Gelesen 224 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 18 Dezember 2019 09:56