Montag, 29 Oktober 2018 07:20

Arbeitssieg bei heimstarkem Gegner

HSG Fichtelgebirge - HGZ 23:29 (10:14)
Überzeugende Abwehr sichert die Auswärtspunkte

Nach dem nervenaufreibenden Unentschieden am letzten Wochenende waren die Zirndorfer Damen an diesem Samstag im Fichtelgebirge gefragt. Dort hatten die HGZ-Damen in den letzten Jahren viele Punkte verloren, entsprechend groß war die Motivation dort endlich mit einem Sieg in der Tasche nach Hause zu fahren.

Die Damen der HSG Fichtelgebirge waren gut vorbereitet auf das Zirndorfer Angriffsspiel, schnell im Rückzug und außerdem bekannt für starke Rückraumspielerinnen, die die Bälle präzise im Tor unterbringen. Entsprechend lag der Fokus der HGZ-Damen vor allem auf der Abwehr, es galt einen starken Block zu stellen, um den Gastgeberinnen keine einfachen Tore aus dem Positionsangriff zu ermöglichen.
Groß wurde dadurch natürlich der Raum für die Außenspielerinnen, die vor allem auf der linken Seite die Chancen gut zu nutzten wussten. Doch auch das Spiel der Damen aus Zirndorf war sehr erfolgreich, von einem 5:7 Zwischenstand in der 17. Minute, konnte man sich über drei Tore in Folge nach starker Abwehrleistung auf ein komfortables 5:10 absetzen.
Die Führung wurde sogar bis in die Halbzeitpause gehalten und ließ auf ein positives Ergebnis aus Zirndorfer Sicht hoffen.

Doch bereits zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Damen aus dem Fichtelgebirge den Gästen einen Strich durch die Rechnung und kämpften sich an ein 14:15 heran.
Von Nervosität war bei den Gästen aber in dieser Situation wenig zu spüren, sie ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und behielten auch weiterhin die Oberhand.
Vor allem in der Abwehr überzeugten die Zirndorferinnen, alle Spielerinnen waren zu fast jeder Zeit wach, aggressiv und ballorientiert. Das zahlte sich letztendlich aus und selbst bei immer offensiverer Abwehr der Gastgeberinnen fanden die HGZ-Damen die Durchbrüche und konnten sich nach Schlusspfiff über zwei wichtige Punkte freuen.

Am kommenden Wochenende steht ein weiteres schweres Auswärtsspiel gegen die HSG Freising-Neufahrn auf dem Programm. Die Aufsteiger aus dem Norden Münchens stehen mit 10:4 Punkten momentan auf dem 2. Tabellenplatz.

Für die HGZ spielten:
Ruzicka, Mendl; Kammerer (4), Pröpster A. (3), Becker (1/1), Kleinert (8/2), Herklotz (4), Pröpster S. (4), Herberth (1), Matlok, Raab (3), Häberer (1)

Gelesen 176 mal Letzte Änderung am Montag, 29 Oktober 2018 12:32