Sonntag, 21 Oktober 2018 19:18

Zu Hause nur ein Unentschieden

HGZ – HC Erlangen 26:26 (13:14)
Gerechte Punkteteilung

Am erste richtige Heimspieltag in der Biberthalle stand für die Damen der HGZ gleich das erste Derby auf dem Programm. Zu Gast war der HC Erlangen, der mit 4:4 Punkten auch nicht optimal in die Saison gestartet war. Zu erwarten war eine heiß umkämpfte Partie, da auch die Zirndorfer Damen etwas unter Druck standen und die Punkte in eigener Halle unbedingt holen wollten.

Schon der Beiginn des Spiels verhieß ein schnelles und kämpferisches Handballspiel. Sehenswerte Tore fielen auf beiden Seiten und auch die Anzahl an technischen Fehlern war bei beiden Mannschaften sehr gering. So konnten sich die zahlreichen Zuschauer über ein spannendes Spiel freuen, das mit den Zwischenstand von 13:14 in der Halbzeit das Ende völlig offen ließ.
Beide Mannschaften hatten die Mittel, die jeweils gegnerische Abwehr aus dem Positionsangriff zu überwinden, beide Mannschaften erzielten aber auch Tore über eine schnelle erste und zweite Welle.
Durch das konstant hohe Tempo schlichen sich in der zweiten Hälfte dann doch ein paar Fehler ein, die Würfen aus dem Erlanger Rückraum fanden aber immer noch oft genug gut plaziert den Weg ins Zirndorfer Tor.
Zeichen des unerbittlichen Kampfes waren auch die insgesamt 22 gegebenen 7 Meter, geschenkt gab es in dieser Partie kein einziges Tor.
So blieb es bis zum Schluss spannend und letztendlich schafften es die Zirndorfer Damen leider nicht zum Sieg, das Unentschieden war aber gesamt betrachtet das verdiente Ergebnis, da auch die Gegnerinnen aus Erlangen ein starkes Handballspiel abgeliefert hatten.

Mit der gleichen Leistung wollen die HGZ-Damen kommendes Ẃochenende zu Gast bei der HSG Fichtelgebirge auftreten und dort zwei Punkte mitnehmen. Die Handballerinnen aus Oberfranken gelten jedoch als sehr heimstark und bereiteten den Zirndorfer Damen in den lezten Jahre immer wieder Probleme, was auf ein weiteres spannendes und umkämpftes Spiel hoffen lässt.

Für die HGZ spielten:
Mendl, Ruzicka, Lorber; Kammerer (2), Pröpster A. (3), Becker, Kleinert (8/3),Herklotz (5/2), Pröpster S. (2), Wanzek, Herberth (2), Matlok, Raab (4)

Link zum Spielbericht auf NuLiga

Gelesen 568 mal Letzte Änderung am Sonntag, 21 Oktober 2018 19:25