Dienstag, 20 März 2018 20:18

Große Probleme beim Tabellenletzten

SG DJK Rimpar – HGZ 18:20 (11:9)
Damen gewinnen in letzter Minute

Die Reise in den Würzburger Landkreis stellten sich viele angenehm vor, die Rimparer Damen hatten bis jetzt gerade zwei Spiele gewonnen und nahmen mit vier Punkten schon länger den Tabellenplatz ein.

In den ersten Minuten schafften wir es immerhin in Führung zu gehen, das war aber bis zur 45. Minute auch das einzige Mal. Dazwischen standen wir uns oft selbst im Weg, fast jede Spielerin vergab einen völlig freien Wurf, in Summe machte sich das dann doch bemerkbar. Auch die Abwehr stand anfangs nicht sehr sicher und die Gengerinnen kamen vor allem aus den Rückraum ungestört zum Wurf. Erst nach der Halbzeit gab es dann mehrere geblockte Bälle, die auch mal schnell nach vorne gespielt wurden. Dennoch konnten wir uns nicht absetzten, sondern kassierten in der entscheidenden Phase dann immer wieder das Unentschieden. Die letzte Spielminute brachte dann die erlösende Entscheidung über einen Gegenstoß von Mary, die uns ja schon die ganze Zeit im Spiel gehalten hatte. Auch ein offensives Heraustreten in den letzten Spielsekunden konnte uns unsere zwei Punkte nicht mehr nehmen und so gewannen wir knapp mit 18.20.

Am kommenden Samstag wollen wir gegen den TSV Ottobeuren natürlich weitere zwei Punkte holen und uns bemühen, die Sache nicht wieder ganz so spannend zu machen. Am Heimspieltag in der Biberthalle wird noch einmal gegrillt werden und wir laden alle unsere Fans zu einem fröhliche Handballtag vorm Osterwochenende ein.

Für die HGZ spielten:
Müller-Unterweger; Kammerer, Pröpster A., Kleinert (4), Herklotz (1), Pröpster S. (2), Herberth, Matlok (2), Raab (10), Häberer (1)

Gelesen 928 mal Letzte Änderung am Samstag, 05 Mai 2018 08:13