Mittwoch, 23 Mai 2018 19:19

Gruppen Erster in der AH-Gruppe SR

HSG Lauf/Heroldsberg : HG Zirndorf III 12 : 10

Das Runde muss ins Eckige

Erneut ging es gegen den stärksten Gegner aus der Gruppe. Im Hinspiel hatten wir einen Sieg vorgelegt. Daran wollten wir anknüpfen. Hoch motiviert und gut eingestellt von unserem Coach Jan gingen wir in die Partie. Der Gegner nahm unsere Mitte in die Manndeckung, was den Spielaufbau etwas erschwerte. Das gegnerische Tor schien wie vernagelt und wir gerieten 4 : 1 in Rückstand. Dann war der Knoten aber geplatzt und wir kämpften uns zur Halbzeit auf ein Tor heran. Mit einem 5 : 4 Rückstand ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollten wir das Spiel drehen. Die Gangart nahm etwas an Härte zu. Ein ums andere Mal bekamen wir 7Meter zugesprochen. Doch es war wie verhext und es gelang uns nicht, die Würfe im Tor unterzubringen. Dreimal scheiterten wir hintereinander vom Punkt. Das hatte es auch lange nicht gegeben. Der Gegner setzte sich dadurch ab (8 : 5). Durch einen Doppelpack von Jens kamen wir nochmal auf ein Tor heran (10 : 9). Doch dann war unser Pulver verschossen und die Partie ging mit 12 : 10 verloren. Schade, das hätte es nicht gebraucht.

Spieler: Wolfgang Kuhnle; Rüdiger Weil (Tor), Maik Ranke, Frank Großhauser (2), Stefan Schumacher, Klaus Ohme (1), Matthias Bieberbach (1), Stefan Freitag, Jens Ober (3), Hans-Joachim Förster (2), Sandor Szilagyi (1)

HG Zirndorf III : TSV Frauenaurach 19 : 7

Im zweiten Spiel und gleichzeitig im letzten Spiel der AH-Runde 2017/2018 trafen wir auf die Männer von Frauenaurach. Hier wollten wir die Niederlage aus dem ersten Spiel wieder vergessen machen. Druckvoll starteten wir ins Spiel und konnten uns schnell deutlich absetzen. Mit einem 9 : 2 ging es in die Pause und der Sieg war eingefahren. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie etwas offener, doch wir hatten das Spiel jederzeit im Griff. Speziell unser Hajo Förster war in glänzender Trefferlaune und steuerte 7 Treffer zum deutlichen 19 : 7 Sieg bei,

Damit gingen wir als Gruppenerster aus der AH-Runde heraus. Insgesamt wurden wir Fünfter. Das sollte ein Anreiz für die kommende Saison sein.

Spieler: Wolfgang Kuhnle; Rüdiger Weil (Tor), Maik Ranke (1), Frank Großhauser (2), Stefan Schumacher, Klaus Ohme (3), Matthias Bieberbach (1), Stefan Freitag (2), Jens Ober, Hans-Joachim Förster (7), Sandor Szilagyi (3)

Gelesen 699 mal Letzte Änderung am Samstag, 26 Mai 2018 22:04
Mehr in dieser Kategorie: « Kleine Besetzung siegt klar