Dienstag, 27 Februar 2018 15:00

Erste Herren gewinnen gegen Tabellennachbarn

HG Zirndorf - SG Kernfranken 37:30 (17:13)

Nach drei Wochen „Faschingspause“ wurde es am vergangenen Samstag wieder ernst für die ersten Herren. Zu Gast in der Biberthalle war der Tabellennachbar, die SG Kernfranken.

Das Training während der spielfreien Wochen zeigte sofort Wirkung. Der Abwehrverbund um den starken Mittelblock Alex Rohe/Konsti Kölbl und die beiden Siebenmeterkiller Jonas Pfrengle /Robert Goth zog den Gästen ein ums andere Mal den Zahn, vorne ließ man den Ball schnell laufen und zog in den ersten Minuten auf 5:1 davon, was den Gästetrainer zur ersten Auszeit zwang. In der Folge blieb das Spiel umkämpft, aufgrund einer ausbaufähigen Chancenverwertung verpassten es die HG-Männer, sich bis zur Halbzeit deutlicher abzusetzen (17:13).

In der zweiten Hälfte setzte sich der Spielverlauf weiter fort. Zirndorf agierte aus einer stabilen Defensive heraus und nutze nun seine Chancen konsequenter als im ersten Durchgang. So war beim Stand von 28:20 die Messe gelesen (47.Minute). Die SG versuchte in den Schlussminuten nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, am Ende stand aber ein verdientes und wenig gefährdetes 37:30 für die ersten Herren zu Buche.

Weiter geht’s am kommenden Samstag (16:30 Uhr) mit dem Gastspiel bei der SG Schwabach/Roth, die überraschend zu Hause gegen Ansbach beide Punkte abgab und daher die HG mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch empfangen dürfte.

Für die HG spielten: Pfrengle, Goth (beide Tor), Keppeler (11), Fuchs, Könighaus (1), Nickl (1), Tomko(3), Maußner (1), Zöller (4), Spirkovski (2), Kölbl (5), Rohe, Bachmann (7/5), Dimper (2)


 Spielbericht in nuliga

Gelesen 548 mal Letzte Änderung am Dienstag, 27 Februar 2018 15:08