Montag, 10 April 2017 13:44

Gute Besserung nach Flügelrad

ESV Flügelrad HG Zirndorf 31:29 (15:12)
Spanende Partie leider doch noch verloren

Am vergangenen Samstagabend waren die ersten Herren der HG Zirndorf in Flügelrad zu Gast. Die Heimmannschaft ist aktuell gut aufgelegt, das Hinspiel konnten die Biberstädter aber gewinnen.
Beide Mannschaften waren wie zu erwarten zu Beginn des Spiels auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich absetzen, die Heimmannschaft aus Nürnberg fand auch nach langen Angriffen immer wieder eine Lücke in der Zirndorfer Deckung. Die Spielstände entwickelten sich dementsprechend ausgeglichen über 5:5 auf 8:8 zu 10:10. Gegen Ende der ersten Hälfte musste die HGZ aber zeitweise 2mal in doppelter Unterzahl spielen. Dem kam hinzu, dass Christian Keppeler in der 25. Minute das Spielfeld mit glatt rot nach einer frontalen Kollision mit einem Flügelrader Angreifer das Spielfeld verlassen musste. (Aus Sicht des Autors eine zu harte Bestrafung)

2 Minuten später musste das Spiel für etwa eine halbe Stunde unterbrochen werden, da der Außenspieler des ESV Flügelrad nach seinem Tor unglücklich auf der Schulter landete und anschließend vom Notarzt aus der Halle begleitet werden musste.

Gute Besserung an dieser Stelle.

Die Gastgeber konnten die aktuelle Spielsituation für sich nutzen und gingen mit einer 15:12 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte die HGZ wider langsam aufschließen und schaffte es zum 19:19 Ausgleich.

Es entwickelte sich eine spannende Partie mit mehreren Führungswechseln, es fehlte allerdings wieder die Konstanz bei den Zirndorfern, weswegen kein Vorsprung herausgespielt werden konnte.

Gegen Ende des Spiels fing sich die HGZ wieder unnötige Zeitstrafen und die Konzentration im Abschluss ließ zu wünschen übrig, wodurch Flügelrad am Ende mit 31:29 gewann.


Kader: Goth, Keppeler (3), Persch (1), Nickl (1), Will (5), Tomko (4), Maußner (4), Kölbl, Kristiansen, Bachmann (10/6), Rohe, Dimper (1)

Gelesen 443 mal Letzte Änderung am Montag, 10 April 2017 13:56