Montag, 05 Februar 2018 07:21

Sieg in der Hölle Süd

TSV Ismaning - HGZ 22:25 (11:14)
Immer wieder die richtige Antwort gefunden

 

Zu Gast beim TSV Ismaning in der der Hölle Süd wollten wir uns heute zwei weitere Punkte in der Rückrunde sichern. Auswärts und mit Harz bedeutet für uns ja immer eine gewisse Herausforderung, deswegen waren die heimstarken Gegnerinnen auch auf keinen Fall zu unterschätzen.

Erstaunlich gut fanden wir ins Spiel und gingen recht zügig mit 0:3 in Führung, was sicherlich einerseits an unsere guten Abwehrarbeit lag, auf der andern Seite leisten sich die Gastgeberinnen auch unnötige technische Fehler. Auch unser Angriffsspiel war sehr effektiv gegen die anfangs noch defensiv stehende Abwehr, und über verschiedene Auslösehandlungen fand der Ball letztendlich immer zur freien Spielerin und dann den Weg ins Tor. Über 30 Minuten konnten wir die Konzentration aber nicht hoch genug halten, um uns abzusetzen, sondern leisteten uns auch einige unnötige Fehler. Nach der gut überstandenen doppelten Unterzahl ging es dann mit 11:14 in die Kabine.

Der Beginn der zweiten Hälfte war dann wieder sehr stark, über eine stabile Abwehr mit einer sicher stehenden Torhüterin im Rücken gingen wir weiter in Führung, bis uns die Ismaningerinnen vor eine etwas größere Aufgabe stellten und die Abwehr deutlich offensiver gestalteten. In der Abwehr kamen wir nun auch oft eine Tick zu spät, was die Schiedsrichter konsequent mit 2-Minuten-Strafen ahndeten. So wurde das Spiel in den letzten Minuten noch einmal richtig spannend, da auch die Gastgeberinnen nie nachließen und über ihr schnelles Angriffsspiel zu einfachen Toren kamen, dank einer starken kämpferischen Leistung in Abwehr und Angriff konnten wir das Spiel aber letztendlich für uns entscheiden.

Das kommende spielfreie Wochenende werden wir genießen und Kraft sammeln für den Kraftakt am Wochenende danach: Am Samstag geht es in einem Turnier mit dem TSV Ismaning und dem ASV Dachau um den Einzug ins Final-Four des Bayerischen Pokal, am Sonntag steht dann gleich das Nachholspiel aus der Rückrunde gegen den ASV Dachau an.

Für die HGZ spielten:
Müller-Unterweger; Kammerer (4/1), Pröpster A. (1), Frühwirth (2), Kleinert, Herklotz (5/3), Schmidt (2), Matlok (2), Raab (7), Häberer (1)

Spielbericht

Gelesen 525 mal