Dienstag, 28 November 2017 19:43

Dominante Tabellenführer

HSV Bergtheim – HGZ 40:21 (17:10)
höchste Saisonniederlage

Leider konnten wir beim Tabellenführer HSV Bergtheim für keine Überraschung sorgen, sondern mussten uns im Gegenteil mit der bisher höchsten Niederlage in dieser Saison geschlagen geben.

In den ersten Minuten war das Spiel noch recht ausgeglichen, mit einer aggressiv und offensiv agierenden Abwehr stellten wir die Bergtheimer Damen so manchmal vor eine Herausforderung. Leider konnten wir auf der anderen Seite unsere Chancen teilweise frei vor Tor nicht richtig nutzen. Die Abwehrleistung ließ auch etwas nach und schnell gerieten wir in einen Rückstand, der sich mit jeder weiteren Spielminute vergrößerte. Schon das 17:10 zur Halbzeit zeigte die Dominanz der Gastgeberinnen, in der zweiten Hälfte zeigten die HSV-Damen, dass sie nicht zu unrecht auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Jeden technischen Fehler bestraften sie sofort mit einem Konter, jeder inkonsequent abgeschlossene Angriff wurde von der Bergtheimer Torhüterin in einen langen Pass zu den flinken Außenspielerinnen verwandelt. Im Gegenzug dazu kamen wir in der 2. Hälfte wieder überhaupt nicht ins schnelle Spiel nach vorne, sondern verloren viele Bälle im Positionsangriff vor der gut verteidigenden Bergtheimer Abwehr.

Das Endergebnis von 40:21 fiel in jedem Fall zu hoch aus, doch zu zu viel Nachdenken bringt auch nichts. Ablenkung wird es mit dem Weihnachtsmarkt (1.-3. Demzember) und unserer Weihnachtsfeier auf jeden Fall genug geben. Außerdem werden wir die nächsten spielfreien Wochen natürlich dazu nutzen, im letzten Spiel vor Weihnachten den altbekannten Erlanger Damen das Leben möglichst schwer zu machen und dann mit einem positiven Abschluss die kurze Winterpause genießen.

Für die HGZ spielten:
Müller-Unterweger, Lorber; Kammerer (3), Pröpster A. (2), Frühwirth (1), Kleinert (6), Herklotz (5/2), Pröpster S. (1), Herberth, Matlok (2), Raab (1)

Gelesen 203 mal Letzte Änderung am Dienstag, 28 November 2017 20:00
Mehr in dieser Kategorie: « Pflichtsieg gegen Ingolstadt