Heimspieltag in der Biberthölle

20171109 DSC06520 HG Zirndorf001 2

Montag, 02 Mai 2016 19:10

Sensationeller Endspurt

Nach kurzem Hänger in den ersten Minuten, rollt der Zirndorf-Express in die 3. Liga

HG Zirndorf – HSV Bergtheim 32:25 (16:13)

Am Samstag war der lang ersehnte und zugleich gefürchtete Tag der Wahrheit endlich angebrochen. Im Endspiel gegen den mit einem Punkt in der Tabelle vor uns liegenden HSV Bergtheim wollten wir beweisen, wie wichtig uns der Aufstieg in die dritte Liga ist und dass sich die Arbeit insbesondere des letzten Monats auch wirklich gelohnt hat. Im Training am Donnerstag nahm Atti aber noch einmal etwas Tempo heraus uns ließ es ruhig angehen. Zwar stand natürlich wieder Video schauen auf dem Programm, aber anschließend durften wir sogar unser Lieblingsaufwärmspiel spielen (natürlich Fußball) und machten viel Wurftraining. Die Stimmung war nach dem Training und beim gemeinsamen Abschlussradler entsprechend gut und zuversichtlich verabschiedeten wir uns voneinander („Aaaalzo: Bis Samstag!“).

An besagtem Samstag erwartete uns die erste Überraschung dann schon in der Kabine: Mit viel Mühe hatten Sarah, Iris, Franzi und Lisa die ganze Kabine mit Fotos der gemeinsamen Saison dekoriert. Zum Glück war genug Zeit um das Kunstwerk zu bewundern bis es endlich in der Halle ans Aufwärmen ging. Dort gab es auch schon das nächste kleine Wunder. Die Biberthölle platzte jetzt schon fast aus allen Nähten und bis zum Spielbeginn war locker noch eine halbe Stunde Zeit. Auch die 100 mitgereisten Bergtheimer Fans bejubelten ihre Mannschaft schon als diese nur mit dem Auwärmprogramm begann und man merkte deutlich, dass die tolle Stimmung beide Mannschaften beflügelte. Atti und Ulli heizten uns vor dem Spiel auch noch einmal richtig ein und unter dem Motto „wenn nicht jetzt, wann dann?“ gingen wir hochmotiviert auf's Spielfeld.

Die ersten Minuten verliefen aber gar nicht nach unserer Vorstellung, zu schnell fingen wir uns ein Tor nach dem anderen und lagen in der 3. Spielminute bereits mit 0:3 zurück. Verunsichern ließ sich davon aber niemand und wir erkämpften in der Abwehr sensationell einen Ball nach dem anderen und brachten ihn auch meist auf der anderen Spielfeldseite im Bergtheimer Tor unter. Bis zum 14:7 konnten wir uns absetzten und zeigten dabei wirklich viel von unserem Können: Gegenstöße, Eins-gegen-Eins Aktionen, präzise Würfe von den Außenpositionen, eigentlich war alles dabei. Doch ein Spaziergang sollte es natürlich nicht werden, schließlich hatten wir den Tabellenführer zu Gast, der auch sofort unsere folgende Schwächephase ausnutzte und sich wieder auf ein 14:12 herankämpfte. Bis zur Halbzeitpause erhöhten wir aber immerhin auf ein 16:13 und konnten den Lauf der Bergtheimer Mädels unterbrechen.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann weiter bergauf und über eine nahezu unüberwindbare Deckung mit einer überragenden Franzi zwischen den Pfosten zogen wir Tor um Tor davon. Die Fans auf den Rängen machten ordentlich Stimmung und beim Zwischenstand von 30:20 waren alle Zweifel beseitigt, wer die Halle als Sieger verlässt. So konnten wir in den letzten Minuten vorzeitig feiern und die tolle Atmosphäre in vollen Zügen genießen. Nach dem Schlusspfiff war die Freude natürlich riesengroß und als frisch gebackene Aufsteiger genossen wir die Ehrung des BHV und der Stadt Zirndorf.

In diesem Rahmen möchten wir uns auch bei allen bedanken, die uns auf unserm Weg unterstützt haben, ohne euch wäre das alle nicht möglich gewesen und hätte vor allem nur halb so viel Spaß gemacht. Vor allem die Bemühungen der Abteilungsleitung, die in den letzten Wochen wirklich viel für uns getan hat, wissen wir sehr zu schätzen. Auch den Sponsoren, die letztendlich alles ermöglicht haben, schulden wir noch ein großes Dankeschön.

Und zum Schluss sollen noch unsere treuen Fans gelobt werden, denn die Stimmung, für die ihr in der Halle gesorgt habt, war wirklich unvergleichlich. Es hat riesig Spaß gemacht vor einer solchen Kulisse spielen zu dürfen und wir hoffen zusammen mit euch auch in der nächsten Saison den Ruf der Biberthölle zu erhalten.


Bericht auf Nordbayern.de

Bericht der Main Post

Gelesen 1999 mal Letzte Änderung am Dienstag, 03 Mai 2016 18:13